Chronik

Chronik des
BSV 1912 Kaiserslautern e.V.

1912: Am 12. Oktober Gründung des Briefmarkensammlervereins im Lokal Karl Sieber, Kaiserstr. 1, durch die Herren Klein, Lippmann, Moßmann, Schäfer, Sieber, Vatter und Zapp.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Jakob Zapp gewählt.

1920: Am 9. Juni schloß sich der BSV als „Ortsverein Kaiserslautern“ dem „Deutschen Philatelistenverband“ an.

1923: Am 27. und 28. Januar findet in Kaiserslautern der II. Pfälzische Philatelistentag statt.

1926: Der Verein führt – nach Austritt aus dem Philatelistenverband – wieder den Namen „Briefmarkensammlerverein 1912 e.V.“.

1930: Im Oktober veranstaltet der BSV im Gewerbemuseum eine Briefmarken-ausstellung.

1941: Ab 9. März führt der BSV – auf höhere Anweisung – den Namen „Kameradschaft der Briefmarkensammler 1912 Kaiserslautern“.

1945: Auf Anordnung der Alliierten Militärregierung wird der BSV – wie alle anderen Vereine – aufgelöst.

1946-1950: In zwangloser Form treffen sich die Mitglieder wieder und führen Tauschabende durch.

1951: Am 30. Januar erfolgt die offizielle Wiedergründung des BSV 1912 e.V. Zum 1. Vor- sitzenden wird Herr C. L. Houssong gewählt.

1959: Der BSV erklärt seinen Beitritt zum Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) und zum Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine (LV Südwest).

Am 20. September wird im ehemaligen Turnerheim am Seß der erste Großtauschtag veranstaltet.

1960: Am 1. und 2. Oktober wird im Turnerheim die Briefmarkenausstellung „Phila 60“ im Rang 3 durchgeführt.

1962: Aus Anlaß des 50-jährigen Bestehens des BSV wird am 2. September in der “Neuen Eintracht” eine Briefmarkenausstellung im Rang 3 veranstaltet.

1963: In Zusammenarbeit mit den amerikanischen Briefmarkenfreunden des Flugplatzes Ramstein findet im März in Ramstein die Briefmarkenausstellung „Rampex 63“ im Rang 2 statt.

1972: Zum 60-jährigen Vereinsjubiläum wird am 14. und 15. Oktober im Foyer des Rathauses die Briefmarkenausstellung „Lutraphil“ im Rang 3 durchgeführt.

Seit 1974: Jährlich werden zweimal (im Frühjahr und Herbst) unter dem Namen „Westpfälzer Großtauschtag“ größere Tauschveranstaltungen durchgeführt, die immer eine gute Resonanz finden.

1982: Mit einer Briefmarkenschau, Großtauschtag, Sonderpostamt und Sonderstempel beging der BSV am 20. und 21. November in der “Neuen Eintracht” sein 70-jähriges Bestehen.

1984: Besuch des BSV bei der Partnerstadt St. Quentin zum „Tag der Briefmarke“ mit Briefmarkenausstellung vom 16. – 18. März.

1987: Am 10. und 11. Oktober beging der BSV sein 75-jähriges Jubiläum mit Briefmarkenausstellung, Sonderstempel und Sonderpostamt.

1988: Zum Rheinland-Pfalz-Tag am 28. und 29. Mai in Kaiserslautern Herausgabe einer Sonderpostkarte.

1989: Fahrt zur Weltausstellung der Philatelie „Philex France“ nach Paris vom 7. – 9. Juli. Zwei Mitglieder des BSV erreichten als Aussteller hohe Prämierungen in ihren Klassen.

1992: Am 22. November fand in der “Neuen Eintracht” aus Anlaß des 80-jährigen Vereinsjubiläums ein Großtauschtag mit Briefmarkenschau, Sonderpostkarte und Sonderstempel statt.

1997: Zum 85-jährigen Bestehen feiert der BSV am 11. und 12. Oktober mit einer Briefmarkenschau, Sonderpostkarte und Sonderstempel dieses Ereignis.

2001: Vom 12. bis zum 19. Mai bereicherte der BSV die Gartenschau mit einer philatelistischen Werbeschau.

Der Veranstaltungsort der Westpfälzer Großtauschtage wechselt von der “Neuen Eintracht” in die Burgherrenhalle Hohenecken.

2002: Zum 90-jährigen Jubiläum wird am 16. November eine Werbeschau und am 17. November ein Großtauschtag mit Werbeschau in der Burgherrenhalle in Hohenecken durchgeführt.

Außerdem fand eine Busfahrt zur Briefmarkenausstellung „Amphilex“ nach Amsterdam statt.

2006: Teilnahme der jungen Briefmarkenfreunde mit Unterstützung einiger Mitglieder des BSV am „EASI-Projekt“ der Stadt Kaiserslautern.

2007: Das 95-jährige Jubiläum wurde mit einem Ausflug in das Historische Museum der Pfalz zur Ausstellung über die Hunnen begangen. Weiterhin nahm der Verein am 3. Tag der Gesundheit und des sozialen Engagement der Stadt Kaiserslautern im Rathaus mit einer Ausstellung zum Thema „Aids“ teil.

2008: Ausgabe eines Plusbriefes der Deutschen Post AG mit dem Motiv der Kaiserpfalz und des Casimirschlosses.

2011: Im Rahmen der „Jugendkulturmeile“ der Stadt Kaiserslautern wurde von der Jugendabteilung unter Mitwirkung einiger Mitglieder des Vereins unter dem Titel „Tag der jungen Briefmarkenfreunde“ eine Briefmarkenausstellung mit Rahmenprogramm organisiert und durchgeführt.

2012: Das 100-jährige Jubiläum des BSV wurde mit einer Briefmarkenausstellung mit Sonderschau im Theodor-Zink-Museum begangen. Die Ausstellung wurde nach der offiziellen Eröffnung am 12. Oktober 2012 bis zum 13. Januar 2013 gezeigt. Dabei fand am 24. November ein Wechsel eines Teils der Exponate statt. Ein Begleitprogramm mit verschiedenen Vorträgen sowie Sonderstempeln der „Erlebniswelt Briefmarke“ der Deutschen Post AG und der RegioPost Pfalz rundeten das Programm ab.